Kopfschnittmodell zur Demonstration verlegter Atemwege bei Säuglingen

109,98  inkl. MwSt.

Beim dargestellten Modell handelt es sich um den vorläufigen Prototyp. Das eigentliche Modell kann optisch geringfügig abweichen.

Auf Lager .

Beschreibung

Kopfschnittmodell zur Demonstration verlegter Atemwege bei Säuglingen

Noch immer versterben jedes Jahr gesunde Säuglinge, plötzlich und unerwartet. Bislang konnten keine eindeutigen medizinischen Diagnosen oder Erklärungen dafür gefunden werden.

Jedoch gibt es Hinweise darauf, dass verschiedene Faktoren das Risiko für den plötzlichen Kindstod (Sudden Infant Death Syndroms) erhöhen.

Eine falsche Schlaf- und Liegeposition gehört zu einer dieser Risiken. Mit diesem “Kopfschnittmodel zur Demonstration verlegter Atemwege bei Säuglingen”, kann Teilnehmern in Erste Hilfe Kursen (EHBB) sowie Präventionskursen für werdende Eltern, die Auswirkung einer fehlerhaften Schlaf- und Liegeposition demonstriert werden.

Kopf überstreckt

Während bei erwachsenen Bewusstlosen der Kopf überstreckt werden muss, um die Atemwege zu sichern, führt dies bei Säuglingen, zur Verlegung der Atemwege. Ursächlich dafür ist der anatomisch höher gelegene Kehlkopf von Säuglingen und die Verteilung des Fettgewebes im Hals- und Kinnbereich.

Kopf geneigt

Wird der Kopf zu stark geneigt, wie es bei der Verwendung eines Kissens der Fall ist, kann die Zunge durch das umgebende Fettgewebe den Kehldeckel verschließen und die Atemwege verlegen.

Neutralposition

Nur in der Neutralposition sind die Atemwege frei und das Kind geschützt.

Mehr Informationen zum plötzlichen Kindstod finden sie hier.

Zu unserer sozialen Verantwortung

Inländische Unternehmen, haben uns mit Ihren Aufträgen großgemacht, daher sehen wir uns in der Pflicht, diese nun mit unsere Aufträgen zu unterstützen. Wir lassen unser Kopfschnittmodell ausschließlich in Deutschland produzieren.

Dabei bieten wir, Menschen mit Behinderung, Unterstützung, indem wir die Produktion unseres Modells, anerkannten Behindertenwerkstätten überlassen.